Digitale Baufachinformationen für ein „Unternehmen Zukunft Bauen“

Digitale Baufachinformationen für ein „Unternehmen Zukunft Bauen“
Schiller-Blog - Der Schillernde Blick auf die Baubranche

Digitale Baufachinformationen für ein „Unternehmen Zukunft Bauen“

01.06.2015

Am 25.Juni 2015 feiert die Rudolf Müller Mediengruppe ihr 175-jähriges Jubiläum. Salve! Das „Unternehmen Zukunft Bauen“ ist ihr Motto auf dem Weg vom traditionellen Bauverlag zur modernen Mediengruppe. Dabei bildet das baufachliche Wissen den inhaltlichen Kern, das mit der in Form gebrachten Information seine Verbreitung findet. Die Baufachinformation ist eine kommunikative Beziehung zwischen der Informationsquelle und ihren Anwendern. Da jede Information stets eine Auswahlinformation ist, wird auf beiden Seiten gesucht und gefiltert. Das Ziel des Nutzers allerdings ist die vertrauenswürdige Information.

Der informelle „Urknall“ und die „Keimzelle“ für die Verlage war sicherlich die Erfindung des modernen Buchdruckes durch Gutenberg ab 1450. Nach dieser Medienrevolution folgten Telefon, Radio, Fernsehen, Computer und Internet. Derzeit erleben wir eine dynamische Entwicklung der Informations- und Kommunikationstechnologien und ihrer Vernetzung. Die Nutzer erwarten mobile, multimediale, interaktive und integrierte Baufachinformationen. Das „Unternehmen Zukunft Bauen“ wird deshalb stark durch die Informatisierung der Prozesse geprägt. Zunehmend dienen Baufachinformationen als „geistiges Werkzeug“ und „digitaler Baustoff“.

Ein aktueller Trend ist das „Building Information Modeling“ (BIM). Hier fließen Informationen aus den verschiedenen Fachdisziplinen und Gewerken zusammen. Und im Mittelpunkt von BIM steht das I: „die Information“. Mit ihr wird modelliert und das digitale Bauwerksmodell ist selbst ein in Form gebrachtes Wissen. So gilt es beim Bauen mit BIM den interdisziplinären Überblick zu bewahren. Demgemäß habe ich das in der Festzeitschrift 175 Jahre Rudolf Müller Mediengruppe artikuliert. Exemplarisch wird dabei deutlich, dass ein verlässliches und seriöses baufachliches Wissen ein wertvolles Gut ist. Umso mehr, wenn man es vernetzt und in den BIM-Prozess integriert.

Gediegene Regeln der Technik widerspiegeln die legitimierten Erfahrungen von Fachleuten. Dazu gehören DIN/EN/ISO-Normen, VDI-Richtlinien oder VDE-Vorschriften. Aber auch Regelwerke von Verbänden, wie z.B. dem Deutschen Dachdeckerhandwerk, Arbeitshilfen von kompetenten Autoren, wie z.B. der Brandschutzatlas oder Produktinformationen von Herstellern. Wird solches Baufachwissen interaktiv verknüpft und z.B. in BIM integriert erhält der Nutzer einen klaren Wettbewerbsvorteil. Dies ist kein Wunschdenken. Die Zukunft Bauen mit digitalen Baufachinformationen hat schon begonnen.

Das digitale baufachliche Wissen gelangt über die Anwendung zum Anwender. Deshalb ist eine doppelte Datenintegration nötig. Zum einen softwaretechnisch in Anwendungen und zum anderen baufachlich beim Anwender. So werden z.B. mit DBD-BIM in einer dualen Art und Weise vernetzte Dateninhalte über eine digitale Infrastruktur mit den BIM-Anwendungen vereint. Dies erfolgt über eine offene online-API, vgl. http://api.dbd-online.de. Praktisch ist mit dem Plug-in für Autodesk Revit® die erste Lösung am Markt.

Bei der Vernetzung von Fachwissen helfen Standards, wie die ISO 16739 (IFC) und die DIN SPEC 91400. Die ersten Anwender nutzen schon die BIM-integrierten DIN-Baunormen. Des Weiteren können Produktinformationen als webbasierte BIM-Daten in das Bauwerksmodell fließen, vgl. http://mustervorlagen.dbd-online.de. Diese sind obendrein mit den DIN-Normen verknüpft. Und vielleicht kommt beim digitalen Wandern auch des „BIM-Müllers“ Lust.

In alter Frische

Ihr Klaus Schiller


Kommentare (1)

Bhushan: Schiefer
26.01.2016 01:48 Uhr

Ich suche im Rahmen meiner Masterarbeit (Mineralogie, Petrologie ) nach den generellen Eigenschaften verwendeter Dachschiefern in Deutschland ( Entstehung, Petrographie, etc.). Welche Art von Schiefern finden als Dachschiefer in Dt. Verwendung?Wo entstanden, wie entstanden etc.?

Kommentar abgeben:
Name
Überschrift
Kommentar
Bitte geben Sie die Zeichen ein, die rechts im Bild angezeigt werden:
www.bauprofessor.de - Die neue Suchmaschine für Baufachinformationen Home | Kontakt | Impressum