Baupreistabellen bieten Rundblick auf regionale Einheitspreise samt Anteile

Baupreistabellen bieten Rundblick auf regionale Einheitspreise samt Anteile
Schiller-Blog - Der Schillernde Blick auf die Baubranche

Baupreistabellen bieten Rundblick auf regionale Einheitspreise samt Anteile

02.04.2009

Einheitspreise sind Baupreise. Bezogen auf eine Maßeinheit. Einer mengenartigen Eigenschaft der Bauleistung. Einer Vergleichsgröße zur quantitativen Bestimmung des Wertes. In Geld ausgedrückt und im Ergebnis von Angeboten konkret vereinbart, erfolgt damit die Vergütung der ausgeführten Bauleistungen (VOB/B § 2).

Der Baupreis ist nach innen eine kalkulatorische Einheit von Löhnen, Stoffen, Geräten und Sonstiges. Eine Zusammenfassung von Einzel- und Gemeinkosten inklusive Wagnis und Gewinn. Vereint im Einheitspreis bezogen auf eine Mengeneinheit.

Die Baupreise bilden auch nach außen im Zusammenschluss eine Einheit. Die Einheitspreise sind Strukturelemente. Teile eines Ganzen. Und das Ganze ist der Bauauftrag. Gegliedert im Leistungsverzeichnis. Eingebettet die Baupreise. Geprägt durch baustellenindividuelle Rahmenbedingungen.

Das innere und äußere Umfeld zu kennen nützt auch bei Orientierungspreisen. Mit der im April neu erscheinenden Version von www.baupreislexikon.de wird hierzu ein nächster Schritt vollzogen. Der Blick auf die regional unterschiedlichen Baupreise und deren Preisbestandteile wird durch Baupreistabellen erweitert.

Die Baupreistabelle ist eine Zusammenstellung von Baupreisen für ähnliche Bauleistungen. Die Unterschiede ergeben sich aus deren Parameter. Betrachtet werden zwei ausgewählte Eigenschaften. Aufgelistet in Zeilen und Spalten. Dadurch erhält man für eine Bauleistungsgruppe eine überblickartige Orientierung zu den Baupreisvariationen. Ein Zahlengefühl für Vergleiche. Mitunter auch eine Entscheidungshilfe zur Auswahl von Leistungen über den Preis. Felder ohne Einheitspreis sind eine Folge von sich ausschließenden Eigenschaften. Dafür gibt es keine Leistung.

Die Zusammensetzung der Einheitspreise über die Preisanteile Löhne, Stoffe, Geräte und Sonstiges ist in einer analogen tabellarischen Form gegliedert. Ergänzt durch die Zeitansätze, alternativ in Stunden oder Minuten. Dadurch erfolgt eine Offenlegung der Struktur der Baupreise. Im Blickwinkel der verursachenden Preisbestandteile.

Für das Leistungsverzeichnis kann die Baupreistabelle auch als Abrufmatrix benutzt werden. Zur Schnellerfassung von Mengen und Leistungen. Mit der gezielten Eingabe konkreter Mengen in das Kombinationsraster werden diese gebündelt mit Text und Preis in das jeweils aktuelle LV übernommen.

Die Anwendung der Baupreistabelle kann in der einfachen oder erweiterten Ansicht erfolgen. Erweitert bedeutet: Jedes Tabellenfeld hat noch zwei Schaltflächen zum Anzeigen und Einstellen weiterer Informationen zur Bauleistung. Abgerundet durch einen Balken, der graphisch die Relation der Baupreise zum jeweils höchsten Baupreis der Tabelle zeigt.

Auf Grund der starken Nachfrage werden wir im Sommer ein Baupreislexikon für Sachverständige nachreichen. Darin werden zusätzlich die regionalen Preisanteile in Einzelkosten und Deckungsbeiträge gegliedert. Detailliert die EKT, BGK, AGK, Wagnis und Gewinn extra für Löhne, Stoffe, Geräte und Sonstiges ausgewiesen.

Und für den Herbst bereiten wir im Baupreislexikon noch eine Überraschung der besonderen Art vor.

In alter Frische!

Ihr Klaus Schiller


Kommentare (0)

Kommentar abgeben:
Name
Überschrift
Kommentar
Bitte geben Sie die Zeichen ein, die rechts im Bild angezeigt werden:
www.bauprofessor.de - Die neue Suchmaschine für Baufachinformationen Home | Kontakt | Impressum